Apparative Kosmetik

apparative Kosmetik
apparative Kosmetik

Es ist wohl der Wunsch jeder Frau, bis ins hohe Alter schön sein zu wollen. In Verbindung mit hoch­konzen­trierten Pflegewirkstoffen bilden die Methoden der Apparativen Kosmetik die unschlagbare Möglichkeit, dem Alterungsprozess der Haut entgegen zu wirken.

Apparative Intensivanwendungen opti­mieren die Wirksamkeit der Pflegewirkstoffe. Die Regenerations­vorgänge der Haut werden positiv beeinflusst, der Stoffwechsel angeregt. Damit hilft die Apparative Kosmetik auf schonende Weise, die natürliche Schönheit des Körpers bis ins hohe Alter zu erhalten.

Warum benötigt man überhaupt apparative Methoden?

Unabhängig von Hersteller und Preis haben alle Pflegeserien einen gemeinsamen Nachteil:
Viele der eingesetzten Wirkstoffe könnten wissenschaftlich erwiesen tatsächlich den Hautalterungsprozeß verlangsamen und beschädigte Zellen zum Teil wieder regenerieren. Hierzu müssten diese Wirkstoffe aber in tiefere Hautschichten gelangen. Leider haben die meisten Wirkstoffe auch hochmolekulare Anteile, welche in unserer Schutzschicht (Hornhaut) hängen bleiben. Diese Schutzschicht, welche uns vor dem Austrocknen und vor Umwelteinflüssen schütz, lässt nur kleinste Moleküle hindurch. Aus diesem Grund kommen die meisten Wirkstoffe erst gar nicht dort an, wo diese Ihre Wirkung entfalten könnten. Auf unterschiedlichste Weise wirken die apparativen Anwendungen intensiv auf Haut und Bindegewebe ein: Sie stimulieren und reaktivieren die Muskeln, die Durchblutung, den Stoffwechsel, sie tiefenreinigen und entschlacken, sie straffen und verbessern die Aufnahmebereitschaft der Haut.

Vertrauen Sie meiner mehr als 10jährigen Erfahrungen in Microdermabrasion und Mesotherapie. Tun Sie etwas für den strahlenden Teint Ihrer Haut!

Kontakt